Home / Erlebnisse & Emotionen / Mountainbiken und Radeln
Im Weingut in Südtirol übernachten
Im Weingut in Südtirol übernachten
Im Weingut in Südtirol übernachten

Radeln Sie Pedaltritt für Pedaltritt dem Glück entgegen.

Dolce Vita auf zwei Rädern

Bestens präparierte Forstwege, herausfordernde Passstraßen, spritzige Single-Trails und gemütliche Fahrradwege – das Meraner Land ist ein wahres Paradies für Biker. Unglaublich vielfältig präsentieren sich Landschaft, Menschen und Kulinarik. Palmen, Weinreben, blühende Obsthaine begegnen Ihnen nahezu auf jedem Pedaltritt, urige Höfe, moderne Restaurants und sonnenverwöhnte Ausschänke laden ein zur gemütlichen Einkehr und traditionelle Feste und Veranstaltungen geben einen unverfälschten Einblick in die lokale Kultur. Satteln Sie Ihr Fahrrad, treten Sie in die Pedale und entdecken Sie das Meraner Land aus einem neuen Blickwinkel.

Biken wie ein Profi

Von den ersten Sonnenstrahlen im Frühjahr bis in den goldgelben Herbst – das Fahrrad darf im Urlaub in Südtirol nie fehlen – genau wie die fantastischen Vorteile für Biker:

  • Mountainbike-Touren zu den schönsten Plätzchen der Umgebung
  • Kostenloser Verleih von hochwertigen Mountainbikes, Fahrradhelmen und Radkarten
  • Trinkflaschen und erfrischendes Meraner Wasser
  • Fahrradmitnahme in der Vinschger Bahn (gegen Aufpreis)
  • Vitales Frühstücksbuffet mit regionalen und gesunden Produkten
  • Und viele weitere Inklusivleistungen
Im Weingut in Südtirol übernachten

Die schönsten Biketouren

Rundfahrt durch Schenna (28 km Strecke | 1 000 Höhenmeter | mittel)

Schenna – Verdins – Taser – Greitererhof – Egger – Gsteier – St. Georgen – Schenna

Von Verdins führt die Straße zu den Berghöfen des Schennabergs bis zum Taser. Wir biegen kurz vorher rechts ab und radeln zum Greitererhof und auf dem Wanderweg bis zum Egger. Das Meraner Land liegt uns nun zu Füßen. Es geht weiter über den Höhenweg zum sogenannten Rabenschnabel, wo ein paar Steinstufen zu überwinden sind, und dann durch den Wald bis zu einer Lichtung mit dem Gsteirerhof. Die Zufahrtsstraße fahren wir nun bergab durch den Wald, an ein paar einzelnen Berghöfen vorbei und erreichen nach dieser Talfahrt die St. Georgener Straße und Schenna.

Schenna – Hafling – Mölten – Terlan – Meran – Schenna (60 km | 1 740 Höhenmeter | mittel)

Diese Tour führt uns zunächst von Schenna aus hinauf Richtung Hafling, auf das sonnige Hochplateau des Tschöggelbergs. Hinauf auf 1 140 Höhenmeter geht es meist eben weiter durch schattiges Waldgebiet und am idyllischen Dörfchen Vöran vorbei bis nach Mölten. Von Mölten gelangen wir mit zahlreichen kurvigen Abschnitten hinab bis nach Terlan. Von dort aus führt uns der Fahrradweg gemütlich Richtung Meran. Anschließend geht es wieder hinauf auf den Sonnenhügel von Schenna. Die 60 Kilometer lange Tour erfordert Kondition, ist jedoch ein lohnenswerter Bikeausflug rund um das Meraner Land.

Schenna – Timmelsjoch (103 km | 3 270 Höhenmeter | schwierig)

Über die kurvige Straße durch das malerische Passeiertal auf das Timmelsjoch führt uns diese Tour an zahlreichen Aussichtspunkten vorbei, die zum Anhalten und Genießen verführen. Das Timmelsjoch ist ein Grenzpass, der Österreich von Italien abgrenzt und entführt Sie in die hochalpine Gebirgswelt. Auf unserem Weg dürfen wir die satten Almwiesen und blühenden Almrosen bewundern. Vorbei an Zirbenbäumen und karger Hochgebirgslandschaft geht es auf den höchsten Punkt des Jochs. Aufgrund der Schneeverhältnisse eignet sich diese Tour nur für die Sommermonate. Eine Tour für geübte Biker!

Schenna – St. Leonhard (36 km | 200 Höhenmeter | leicht)

Schenna – Riffianer Weg – Saltaus – St. Leonhard – retour

Der geteerte Riffianer Weg, der vom Dorfplatz abzweigt, bringt uns in mäßigem Gefälle hinab zum Waalerhaus am „Labboden“. Anfangs auf einem Feldweg und dann entlang der rauschenden Passer geht es nun taleinwärts nach Saltaus, wo sich die Talstation der Hirzer Seilbahn befindet. Der schöne Dammweg führt uns dann am Passeirer Golfplatz vorbei nach St. Martin und unterhalb des Sandwirts vorbei nach St. Leonhard, dem Hauptort des Passeiertals. Für die Rückfahrt wählen wir denselben Weg.

Schenna und Umgebung (20 km | 1 000 Höhenmeter | mittel)

Schenna – Verdins – Hofer – Streitweideralm – Videgg – Prenn – Untertall – Schenna

Wir radeln die Straße, die zum Schennaberg führt, hinauf am Gasthof Hasenegg vorbei zum Hoferhof. Gleich dahinter in der Kurve nehmen wir den Forstweg, der uns in mäßiger Steigung zur Streitweideralm bringt. Etwas unterhalb halten wir uns links, überqueren dann den Röthbach und nach einer kurzen Steigung erreichen wir den kleinen Bergweiler Videgg. Auf dem Zufahrtsweg geht es nun heraus nach Oberkirn und an der Bergstation der Seilbahn vorbei bis zum „Hauptort“ Prenn in Obertall. Auf der Straße geht es nun noch etwa 500 m Richtung Saltaus. Wir biegen dann in den Weg Nr. 20 links ab, der uns heraus nach Untertall und an mehreren Höfen vorbei nach Verdins bringt.

Schenna – Zmailer – Schenna (20 km | 500 Höhenmeter | mittel)

Schenna – Verdins – Vallplatz – Holznerhof – Zmailerhof – Schenna

Auf der Straße erreichen wir Verdins und an der Talstation der Seilbahn vorbei geht es nun hinauf zum Gasthof Hasenegg und die kleine Straße weiter Richtung Schennaberg. Nach etwa 1 km biegen wir rechts zum Vallplatzhof ab und eben weiter geht es dann zum Holznerhof. Am Wiesenrand geht es dann die Zufahrtsstraße weiter zum Bergerweg, diesem kurz abwärts folgen, bevor wir links zur Hofzufahrt abbiegen, die uns zum Zmailerhof bringt. Eine herrliche Rundsicht auf das gesamte Meraner Becken tut sich nun auf. Wir fahren dann wieder zurück zum Bergerweg, diesen dann am Gasthof Jägerrast abwärts bis zu einer Kehre, wo wir oberhalb der Pension Fungganell den Hang queren und zum Rastlhof gelangen. Es geht nun die Straße hinab nach St. Georgen und weiter nach Schenna.

Im Weingut in Südtirol übernachten
25. März 2023 | Die neue Saison beginnt!

Wer früher bucht, freut sich länger – und zahlt weniger. Profitieren Sie jetzt von unseren attraktiven Frühbucherpreisen: Je früher Sie Ihren Urlaub im Hotel Resmairhof reservieren, desto günstiger ist Ihr Aufenthalt. Buchen Sie bis 31.01.2023 zum besten Preis!