Home / Erlebnisse & Emotionen / Wandern, Spazieren, Bergsteigen
Resmairhof, Ihr Wanderhotel im Meraner Land
Resmairhof, Ihr Wanderhotel im Meraner Land
Resmairhof, Ihr Wanderhotel im Meraner Land
Resmairhof, Ihr Wanderhotel im Meraner Land
Resmairhof, Ihr Wanderhotel im Meraner Land

Im Frühling, Sommer und Herbst ist die Landschaft rund um unser Wanderhotel im Meraner Land ein wahres Paradies für Naturliebhaber.

Urlaub im Wanderhotel im Meraner Land

Folgen Sie den Waalwegen unten im Tal, bewundern Sie bei einem gemütlichen Spaziergang die einzigartige Schönheit der Apfelblüte, genießen Sie bei einer Gipfelwanderungen im Hirzergebiet den eindrucksvollen Ausblick auf den Meraner Talkesser und seine Berggiganten oder bestaunen Sie auf der Alm die Schönheit der Südtiroler Natur.
Ja, wir geben es zu: Wandern ist und bleibt unsere Lieblingsbeschäftigung in Südtirol.

Die schönsten Spaziergänge rund ums Wanderhotel in Meran & Umgebung

Die Spazierwege rund um unser Wanderhotel im Meraner Land führen Sie zu lauschigen Plätzchen, geschichtsträchtigen Gebäuden, blühenden Obstwiesen und duftenden Weinbergen. Die schönsten Strecken, die Sie direkt ab dem Hotel in Schenna oder in nächster Nähe starten können, haben wir hier für Sie zusammengefasst.

Schenner Waalweg (2 km Strecke)

Mit dem Bus von Schenna bis zum Gasthof Pichler. Der schöne Waalweg geht dort rechts weg, in südlicher Richtung gelangt man zur romantischen „Katzenleiter“ und dann eben weiter zum Brunjaunhof. Ständig mit der schönen Aussicht auf Meran verläuft der Weg oberhalb von St. Georgen bis zur Talstation der Ifinger Seilbahn im Naiftal. Von dort geht es mit dem Bus wieder zurück nach Schenna.

Waldweg (7 km Strecke)

Oberhalb des Schlosses zweigt dieser Weg links ab und führt durch Wiesen bis zu den Kastanienbäumen unterhalb des Thurnerhofs. Ab hier schlängelt sich der Waldweg in Serpentinen abwärts zum Riffianer Weg und auf diesem gelangt man dann zurück zum Dorfplatz.

Maiser Waalweg (2 km Strecke)

Beim Schennerhof zweigt man zum Katnauweg und Leiterweg ab, der am Innerleiter vorbei zum etwas oberhalb vom Ofenbaur gelegenen Maiser Waalweg führt. Diesen entlang in nördlicher Richtung und immer eben gelangt man über den Schnuggenbach zum Petaunerhof und weiter zum Riffianer Weg, auf dem man wieder zurück nach Schenna und ins Wanderhotel im Meraner Land gelangt.

Mitterplattweg (3 km Strecke)

Vom Hotel Resmairhof aus geht es in Richtung Ortszentrum von Schenna. Nach 100 m biegt man links ab und gelangt dann auf den Mitterplattweg, der durch Obstwiesen und Weinberge führt. Vom Weg aus hat man einen traumhaften Panoramablick auf Meran und die Texelgruppe. Beim Schwimmbad Schenna geht es auf die Hauptstraße und auf dieser wieder zurück zum Ausgangspunkt ins Hotel Resmairhof.

Schenna – St. Georgen – Schenna (2 km Strecke)

Am Minigolfplatz vorbei geht es die St.-Georgen-Straße hinauf bis zum „Rodelstein“; dort zweigt links etwas steil ansteigend der Fußweg nach St. Georgen ab. Die freskengeschmückte Rundkirche mit dem herrlichen Rundblick lädt zum Verweilen ein. Leicht ansteigend geht der Weg dann weiter Richtung Waalweg, zweigt dann links ab, führt durch Wiesen und vorbei am Krebishof sowie am schön gelegenen Lothhof zurück nach Schenna.

Schenna-Runde (3 km Strecke)

Es geht in Richtung Ortskern von Schenna, vorbei am Dorfplatz rauf zum Schloss Schenna. Dann biegt man rechts ab und läuft wieder zurück zum Ausgangspunkt Hotel Resmairhof. Dabei hat man einen wunderschönen Blick auf den Ortskern von Schenna mit dem Schloss, der Kirche und dem Mausoleum.

Sissiweg (7 km Strecke)

Der Weg ist der Kaiserin Elisabeth von Österreich gewidmet. Er verbindet das Zentrum von Meran mit den Gärten von Schloss Trauttmansdorff, ein Spaziergang kann also gut mit einem Besuch in den spektakulären Gärten kombiniert werden. Ausgehend von Schloss Trauttmansdorff führt der Weg über verschiedene Schlösser und Residenzen zur Passer hinunter, dort über den steinernen Steg (Römerbrücke) und entlang der Wandelhalle bis zum Sissi-Park am Eingang der Sommerpromenade. Rückkehr auf demselben Weg.

Tappeinerweg (3 km Strecke)

Von der Pfarrkirche in Meran zum Passeirer Tor und auf der alten Passeirer Straße leicht ansteigend bis zum Beginn des Tappeinerwegs. Weiter entlang der breiten Promenade zum Pulverturm und dann in das Gebiet von Gratsch, wo der Tappeinerweg bald nach dem Gasthaus Unterweger an der Laurinstraße endet. Über die Promenade wieder zurück zum Stadtzentrum von Meran.

Unsere liebsten Wanderungen und Bergtouren

Almwanderung im Hirzergebiet (6 km Strecke | leicht)

Von Klammeben und über die Hirzerhütte gelangt man auf ebenem Weg zur Hintereggalm und Mahdalm. Gleich dahinter steigen wir etwas bergauf zum Rotmoos. Von dieser Almfläche führt der Weg zurück zur Tallner Alm und nach Klammeben. Zur Alpenrosenblüte – Ende Juni/Anfang Juli – ist dieser Weg besonders empfehlenswert.

Raststeinweg (7 km Strecke | mittel)

Bei der Pichlerstraße zweigt man rechts in den Bergerweg ab und kommt an den Roathhöfen und Fungganell vorbei zum Rastlhof. Auf der Zufahrtsstraße gelangt man zum Salfnerhof und Salfgut und steigt dann etwas ab zum Raststeinweg. Auf diesem schönen, schattigen Weg erreicht man den Gsteirer Weg und wandert wieder zurück nach Schenna.

Schenna – Stickle Gasse – Mitterplattweg (5 km Strecke | leicht)

Beim Schennerhof zweigt der Katnauweg ab, man gelangt über den Mitterplattweg zur Sticklen Gasse, ein alter Verbindungsweg von Schenna nach Obermais (Eine Tafel erinnert dort an die Franzosenkämpfe im Jahre 1809). Beim Sonnwendhof zweigt links der Waalweg ab, der zum Schloss Planta führt. Auf dem Haslerweg gelangt man zum Oberhaslerhof und über den Mitterplattweg, vorbei am Freibad erreicht man wieder Schenna.

Gipfeltour zum Ifinger (5 km Strecke | schwierig)

Der Anstieg von Meran 2000 erfolgt über die Waidmannalm (Markierung 3), vorbei am St.-Oswald-Kirchlein zur Oswaldscharte und Kuhleiten (Markierung 19A). Vom Ifinger, dem Hausberg von Schenna, genießt man einen großartigen Rundblick. Da es sich beim Gipfelanstieg um einen gesicherten Klettersteig handelt, ist eine gewisse Bergerfahrung und Schwindelfreiheit vorausgesetzt.

Taser – Schnugger – Zmailer – Schenna (7 km Strecke | mittel)

Mit der Seilbahn geht's zum Taser. Über die Zufahrtsstraße gelangt man dann zum Schnugger. Von dort führt ein schattiger Waldweg zum Zmailerhof. Anfangs über die Wiese und dann durch den Wald kommt man hinab zum Rastlhof und zurück nach Schenna.

Verdins – Wiesersteig – Schenna (4 km Strecke | leicht)

Über den Wiesersteig, der bei der Verdinser Kirche beginnt, gelangt man zum Hofweg, der am Köstenthaler vorbei zum Pichler führt. Weiter entlang des Waalwegs kommt man zur Abzweigung, die über Moareben zur Ifingerstraße und Schenna verläuft.

St. Georgen – Jägerrast – Holzner – Verdins (5 km Strecke | mittel)

Etwas oberhalb von St. Georgen beginnt der Fußweg, der am Tommelehof vorbei zum Jägerrast führt. Nun noch etwas ansteigend gelangt man zur „Holzner Säge“, dann auf schönem, ebenem Weg zum Holznerhof und weiter zum Vallplatzhof. Auf dem Weg, der hier links abzweigt, gelangt man zum Hofweg und über den Wiesersteig nach Verdins. Von Verdins aus gelangt man bequem mit dem Bus wieder zu uns ins Hotel.

Gut zu wissen:

Die letzten vier Wanderungen können Sie direkt vor der Haustür unseres Hotels in Schenna mit Pool starten. Bei allen anderen bringen Sie die öffentlichen Verkehrsmittel schnell und kostengünstig zu den Ausgangspunkten Ihrer Touren. Nähere Informationen gibt Ihnen die Schenna App

Resmairhof, Ihr Wanderhotel im Meraner Land
25. März 2023 | Die neue Saison beginnt!

Wer früher bucht, freut sich länger – und zahlt weniger. Profitieren Sie jetzt von unseren attraktiven Frühbucherpreisen: Je früher Sie Ihren Urlaub im Hotel Resmairhof reservieren, desto günstiger ist Ihr Aufenthalt. Buchen Sie bis 31.01.2023 zum besten Preis!