Brauchtum in Südtirol
Neuigkeit wechseln (14/15)
07.01.2023

Die heiligen Drei Könige

Eine musikalische Tradition

Sie heißen Caspar, Melchior und Balthasar und segnen die Häuser im neuen Jahr – so feiert Südtirol den Dreikönigstag.

Frohes neues Jahr! Wir hoffen, sie sind gut ins neue Jahr gerutscht. Wir freuen uns schon riesig darauf, was das neue Jahr im Resmairhof mit sich bringt: Genuss, Entspannung, Wellness. Schenna feiert mit dem restlichen Südtirol übrigens den Dreikönigstag. Wir verraten Ihnen mehr!

 

Einst lag ein kleines Baby in einer Futterkrippe. Als Gesellschaft hatte es in dem kalten Stall nur seine Eltern, einen Ochsen und einen Esel. Dann aber kamen drei weise Könige zu dem Neugeborenen und beschenkten es mit Gold, Weihrauch und Myrrhe. So erzählt es die Bibel.

Ganz Südtirol erinnert sich am 6. Januar an den Besuch der Heiligen drei Könige beim Jesuskind. Im Andenken daran ziehen jährlich Kinder verkleidet von Tür zu Tür. Sie singen Weihnachtslieder, schenken den Hausbewohnern Weihrauch und segnen das Haus. Dazu schreiben sie einen Segensbitte mit Kreide an den Türrahmen. Die Hausinschrift ist eine Erinnerung an alte Bräuche zum Schutz des Eigentums. Gleichzeitig sammeln die Kinder Spenden für verschiedene Hilfsprojekte auf der ganzen Welt.

Manche Familien leben auch noch den Brauch des Räucherns. Dabei wird der geschenkte Weihrauch mit heißer Glut zum Dampfen gebracht. Der Rauch verbreitet sich in allen Räumen und soll das Haus vor dem Bösen schützen.

Familie Unterthuner

Brauchtum in Südtirol
Schenken bringt Freu(n)de!
Mehr Informationen
Brauchtum in Südtirol
25. März 2023 | Die neue Saison beginnt!

Wer früher bucht, freut sich länger – und zahlt weniger. Profitieren Sie jetzt von unseren attraktiven Frühbucherpreisen: Je früher Sie Ihren Urlaub im Hotel Resmairhof reservieren, desto günstiger ist Ihr Aufenthalt. Buchen Sie bis 31.01.2023 zum besten Preis!